• ullrichkurpas

Ihr werdet gehört, gesehen und verstanden!



Kurz vor den Osterferien wurden die Münchner Mittelschulen dazu aufgerufen, sich mit der Fragestellung „Wie stelle ich mir mein Umfeld vor und was wünsche ich mir von meiner Gesellschaft?“ zu beschäftigen.

Die Kunstlehrerinnen unserer Schule, Frau Julia von der Sitt und Frau Laura Carnevale, nahmen sich dieser Aufgabe an und entwickelten mit Schülerinnen und Schülern der 5. Und 6. Klassen ein Werkstück, welches dann bei den Projektleitern von ICOYA eingereicht wurde. Die Dartscheibe stellt einen Querschnitt der Wünsche und Hoffnungen der Schülerinnen und Schüler unserer Mittelschule dar. Die darauf zielenden Pfeile hingegen die individuellen Themenbereiche der Teilnehmer der Kunst AG.

Unmittelbar nach der Einreichung bekamen wir dann auch schon die freudige Botschaft: Ihr seid dabei! Gemeinsam mit zwei Künstlern wurden dann an insgesamt drei Workshoptagen Bilder zu den Themenbereichen „Gesellschaft“, „Identität“, „Klimawandel“, „Gegen Krieg“, „Umwelt“, „Gegen Rassismus“ sowie „Zukunft“ angefertigt.

Die Schirmherrin, Bürgermeisterin Verena Dietl weihte in der vergangenen Woche nun die Lärmschutzwände am Marienhof ein, wo die kreativen Ergebnisse von insgesamt 6 Münchner Mittelschulen zu sehen sind. Es ist eine große Ehre für uns, bei einem Projekt wie diesem dabei zu sein! Wir wurden somit gehört, gesehen und verstanden.

Geht doch mal vorbei und schaut, wie viele unserer Gemälde dort vertreten sind!








17 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen